Generalversammlung 2017

Die GV von innostep fand am Dienstag den 23. Mai 2017 im Hotel “La Couronne” statt.

Vor der Generalversammlung gewährte das Hotel “La Couronne” verschiedene Einblicke in Haus und Betrieb. Der Verein innostep espace Solothurn erweitert seine Tätigkeit von der reinen Wirtschaftsförderung zur Standortförderung und nach 5 Jahren gibt Hansjörg Stöckli das Präsidium an Peter Riedweg weiter. Der vormalige Präsident und Projektleiter Max Wittwer wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Die rund 60 anwesenden Mitglieder von innostep espace Solothurn genehmigten das neue Leitbild und die entsprechenden Statutenänderungen einstimmig. Damit kümmert sich innostep künftig um die Standortförderung im espace Solothurn und will zu einer starken Wirtschafts- und Wohnregion beitragen. Neu sollen dabei auch Themen wie die Rekrutierung von Fachkräften, der Bereich Wohnen und Leben oder die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bearbeitet und so die Attraktivität unserer Region als Wohnstandort erhöht werden. Zur Erreichung dieser Ziele soll vermehrt mit anderen geeigneten Partnerorganisationen zusammen gearbeitet werden.

Neben der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung in den Gemeinden des repla-Perimeters will innostep den Mitgliedsgemeinden zusätzliche Nutzen stiftende Dienstleistungen zur Weiterentwicklung anbieten.

Nach 5 Jahren Tätigkeit als Präsident gibt Hansjörg Stöckli (BDO AG) das Amt ab. Einstimmig zum neuen Präsidenten wurde Peter Riedweg (ehemals CEO Glutz AG) gewählt. Er will die Arbeit seines Vorgängers fort- und die beschlossenen Änderungen in Leitbild und Statuten umsetzen.

Der Projektleiter und frühere Präsident Max Wittwer will sein langjähriges Engagement für innostep beenden. Hansjörg Stöckli würdigte das Schaffen von Max Wittwer als “Mann der ersten Stunde” und liess ihn durch die Generalversammlung zum Ehrenmitglied ernennen.

Geschäftsführer Hardy Jäggi machte die Mitglieder auf die “Neugründer-Challenge” am 21. Juni im Kino Uferbau und den HESO-Anlass am 26. September zum Thema “Vereinbarkeit von Familie & Beruf” aufmerksam.